mobiles Siegel
10.286
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Handy Reparatur und Iphone Reparatur Dienstleister
in Göllingen, Sondershausen im Kreis Kyffhäuserkreis

Anzeige


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zur Handy Reparatur zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Thüringen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Thüringen


Jetzt als Dienstleister auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
06556 Voigtstedt Artern, Borxleben, Bretleben, Heygendorf, Ichstedt, Kachstedt, Kalbsrieth, Mönchpfiffel, Nikolausrieth, Reinsdorf, Ringleben ...
06567 Göllingen Göllingen, Esperstedt, Seehausen, Udersleben
06571 Roßleben Bottendorf, Donndorf, Garnbach, Gehofen, Hechendorf, Kleinroda, Kloster, Langenroda, Nausitz, Roßleben, Wiehe
06577 Heldrungen Braunsroda, Etzleben, Gorsleben, Harras, Hauteroda, Heldrungen, Hemleben, Oberheldrungen
06578 Oldisleben Bilzingsleben, Kannawurf, Oldisleben, Sachsenburg
99706 Sondershausen Berka, Dietenborn, Großberndten, Großfurra, Himmelsberg, Hohenebra, Immenrode, Kleinberndten, Oberspier, Schernberg, Sondershausen ...
99707 Kyffhäuserland Badra, Bendeleben, Göllingen, Günserode, Hachelbich, Rottleben, Seega, Steinthaleben
99713 Ebeleben Abtsbessingen, Allmenhausen, Bellstedt, Billeben, Ebeleben, Freienbessingen, Friedrichsrode, Großbrüchter, Gundersleben, Holzsußra, Holzthaleben ...
99718 Greußen Bliederstedt, Clingen, Feldengel, Greußen, Großenehrich, Grüningen, Holzengel, Kirchengel, Niederbösa, Niederspier, Niedertopfstedt ...
Anzeige

Wussten Sie schon?

Kyffhäuserkreis - Wasserschaden – Was tun?

Handy-Reparatur / Handyreparatur Immer öfter kommt es bei iPhones, bzw. Smartphones und den herkömmlichen Handys zu Wasserschäden, da diese beispielsweise in ein Spül- oder Waschbecken gefallen sind. Wenn einige Dinge beachtet werden kann das Smartphone oftmals gerettet oder durch eine Handyreparatur wieder betriebstüchtig gemacht werden.

Eigenhändige Reparatur bei kleineren Wasserschaden

Falls das iPhone während des Wasserschadens betriebsbereit gewesen sein sollte ist es sehr wichtig, dieses zunächst einmal umgehend auszuschalten. Sollte das Gerät ausgeschaltet gewesen sein, darf man es unter keinen Umständen anschalten. Aufgrund des Wasserkontaktes könnte es sonst zu einem Kurzschluss kommen. Der nächste Schritt sollte das Abnehmen des Gehäuses sein, damit der Akku entfernt werden kann. Dies ist notwendig, um den Stromkreis zu unterbrechen und weitere Schäden am Handy  zu verhindern.

Des Weiteren ist es wichtig, alle Bestandteile, wie beispielsweise Speicherkarte, SIM-Karte und Akku, welche nicht fest am Handy angebracht sind, zu entnehmen. Anschließend  sollten diese Teile, sowie die durch SIM-Karte und Akku freigelegten Teile mit Hilfe eines Tuchs behutsam und sorgfältig trocken gewischt werden. Nachdem alle Bestandteile abgetrocknet wurden, sollte man diese auf eine trockene Oberfläche legen, damit Flüssigkeit, die sich eventuell noch auf den Einzelteilen befindet Mit Hilfe der Raumluft eigenständig verdunsten. Unter keinen Umständen darf das Handy, bzw. iPhone auf eine Heizungsoberfläche oder mit Hilfe eines Föhns künstlich getrocknet werden. Auch Sonnenstrahlen können für den Prozess der Handyreparatur schädlich sein.

Selbsthilfe bei größerem Wasserschaden

Sollte der Schaden am Handy erheblicher sein, weil es beispielsweise versehentlich in die Waschmaschine geraten oder aber in die Badewanne gefallen ist, ist eine eigenhändige Reparatur meist nur noch sehr schwer möglich. Von manchen Handynutzern wird in solchen Fällen die sog. Alkoholmethode empfohlen. Als erstes sollte dabei die Handyplatine mehrere Stunden in Alkohol gelegt werden. Wichtig ist, dass der Alkohol dabei über eine hochgradige Reinheit verfügt. Man könnte zum Beispiel Isopropanol verwenden. Es wird angenommen, dass das Wasser, welches in die Platine eingedrungen ist, vom Alkohol verdrängt wird und danach eine völlige Verdunstung erfolgt. Diese ermöglicht einen Korrosionsschutz. Einige Teile des Handys, wie beispielsweise Gehäuse, Lautsprecher, Display usw. sollten allerdings keinesfalls mit Alkohol in Berührung kommen. Jedoch wird dazu geraten die Alkoholmethode mit der Beratung eines Fachmannes durchzuführen. Am sichersten für das iPhone, bzw. Smartphone ist allerdings das Aufsuchen eines kompetenten Reparaturservices.